Erholung für die Lungen, nach dem Rauchen

Erholung für Lungen

Atmungstherapie mit dem STMedical® unterstützt die Erholung
des Atmungssystems nach Rauchstopp

Tabakrauchen verursacht eine Vielzahl von Lungenerkrankungen

Das Tabakrauchen schadet der Lunge beträchtlich. Es ist deshalb nicht erstaunlich, dass es der wesentlichste Risikofaktor für das Entstehen bleibender chronischer Atemwegserkrankungen (COPD) ist. Raucher haben ein 13-faches Risiko eine COPD zu entwickeln gegenüber Nichtraucher. Es erstaunt also nicht, dass 8 von 10 COPD Patienten langjährige Raucher sind. COPD wird durch eine teilweise bleibende Atemwegsverengung mit gleichzeitigen Entzündungsreaktionen, chronischem Husten und übermässiger Bronchialschleimproduktion charakterisiert. Dazu kommen etliche Begleiterkrankungen, die verschiedene Organe und Strukturen beeinträchtigen. Eine Begleiterscheinung ist die Atmungsmuskelschwäche, welche durch ein Ungleichgewicht aus erhöhter Atmungsmuskellast (z.B. infolge Verengungen der Atemwege) und reduzierter Tragfähigkeit der Atmungsmuskeln entsteht. Die Auswirkungen sind vielseitig. Darunter fällt die reduzierte körperliche Leistungsfähigkeit mit Atemnot, welche sich nicht nur bei körperlicher Aktivität sondern in vielen Alltagssituationen (z.B. Treppensteigen) als einschränkend erweist und die Lebensqualität vermindert.

So erholt sich Ihr Körper nach der letzten Zigarette

Das Wunderwerk, unser Körper, heilt selber, wenn wir ihn lassen.

Nach 20 Minuten: Puls und Körpertemperatur normalisieren sich, der Blutdruck sinkt, die Durchblutung verbessert sich.
Nach 8 Stunden: Die roten Blutkörperchen transportieren wieder mehr Sauerstoff, da das Kohlenmonoxid aus dem Blut nun abgebaut ist.
Nach 1 Tag: Das Herzinfarktrisiko sinkt.
Nach 2 Tagen: Geruchs- und Geschmackssinn verbessern sich.
Nach 3 Tagen: Sie können wieder leichter atmen.
Nach 3 Monaten: Die Lungenkapazität ist bis zu einem Drittel verbessert.
Nach 9 Monaten: Sie husten weniger, die Nasennebenhöhlen sind wieder frei und die Infektionsgefahr für Lunge und Bronchien sinkt.
Nach 1 Jahr: Das Risiko für einen Herzinfarkt hat sich halbiert.
Nach 5 Jahren: Das Krebsrisiko (Lunge, Mundhöhle, Luftröhre, Speiseröhre) hat sich halbiert.
Nach 10 Jahren: Das Lungenkrebsrisiko entspricht fast dem eines Nichtrauchers.
Nach 15 Jahren: Das Risiko für Herz- und Kreislauferkrankungen ist nun so hoch, als hätten Sie nie geraucht.

.
Nach vollständiger Tabakentwöhnung Atmungsmuskeldefizite
effektiv angehen

Das oberste Ziel ist eine vollständige Tabakentwöhnung, denn eine Verbesserung der Lungenfunktion und eine Beschwerdenminderung sind sonst nicht zu erwarten. Folge- und Begleiterkrankungsbilder wie Atmungsmuskeldefizite bedürfen eines breit gefächerten Therapieansatzes. Verschiedene aktuelle wissenschaftliche Arbeiten erachten die Atmungstherapie als sinnvollen Bestandteil der pulmonalen Rehabilitation. Die atmungsspezifische STMedical® Therapie der Ein- und Ausatmungsmuskulatur bewirkt eine positive Beeinflussung der Atmungsmuskeldefizite und steigert dadurch die Lebensqualität und die körperliche Leistungsfähigkeit merklich.

So funktioniert die Atmungstherapie mit dem STMedical®

Der STMedical® kann einfach und effektiv in die Rehabilitation integriert werden. In der Therapie werden durch forciertes Ein- und Ausatmen Zwerchfell-, Bauch-, Zwischenrippen-, Brust-, Hals/Nacken- und Rückenmuskulatur gezielt angesprochen. Ausdauer-, Kraft- und Koordinationsdefizite werden so effektiv angegangen. Optimal findet die Einweisung durch medizinisches Fachpersonal (in unserer Sprechtunde) statt.

Dank der einfachen Bedienung kann der STMedical® schon nach kurzem selbständig und überall eingesetzt werden. Eine regelmässige Anwendung steigert den Erfolg.

Wissenschaftliche Erkenntnisse zur STMedical®-Atmungstherapie

Wissenschaftliche Studien belegen bei Patienten mit chronischen Lungenerkrankungen die Steigerung der Lebensqualität, der körperlichen Leistungssteigerung und der Kraft- und Ausdauerkomponenten der Atmungsmuskulatur. Weitere unabhängige Arbeiten unterstützen diese Resultate.

Facts

• Signifikante Steigerung der Atmungsmuskelausdauer und -kraft
• Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit (6-Minuten Gehtest: +58 m)
• Steigerung der Lebensqualität

Wissenschaftliche Dokumente:

• TA Scherer et al., Am J Crit Care Med 2000; 162: 1709-1714
• U Boutellier, ETH und Universität Zürich (CH), Essay 2007
• EL Geddes et al., Respir Med 2008; 102: 1715-1729

Bei Lungenkrankheit und Verschreibung vom Pneumologen (Facharzt für Lungenerkrankungen) zahlt die Krankenkasse den Kauf eines STMedicals

So ist die Abwicklung:

Lassen Sie von Ihrem Arzt das Verordnungsformular –
STMedical® ausfüllen und unterschreiben… hier…

Wenn ein Facharzt für Lungen das Formular ausfüllt können Sie den STMedical® kaufen.
Der Kaufpreis inkl. Schulung Fr. 1’880.–.
Der Kaufpreis ohne Schulung Fr. 1’680.–.
Eine Schulung ist zu empfehlen.
Die Vorgehensweise: Haben Sie die Verschreibung von Ihrem Pneumologen erhalten, fragen Sie dann zur Sicherheit Ihre Krankenkasse an, ob sie die Kosten übernehmen. Wenn ja, können Sie mit uns einen Termin vereinbaren. Bringen Sie den Betrag von Fr. 1’880.– in unsere Sprechstunde mit. Unsere Rechnung senden Sie dann Ihrer Krankenkasse zur Zahlung an Sie zu.
Die entsprechenden MiGel Nr. 14.03.11.00.1 L und 14.03.11.03.3

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns an.

  • Sollte Ihr Arzt die Therapie ohne eine für Sie befriedigende Erklärung nicht unterstützen, melden Sie sich bei uns. Wir vermitteln Ihnen gerne einen Arzt, welcher von den positiven Effekten weiss, und beurteilen kann, ob eine Therapie mit dem STMedical für Sie sinnvoll ist.

In Deutschland zahlt die Krankenkasse bei einer Zusatzversicherung. Klären Sie vorher ab, was übernommen wird.

Terminvereinbarung:
Für einen Termin in unserer Sprechstunde kontaktieren Sie uns per
Telefon unter 056 443 39 35, 09.00 – 18.00 Uhr
oder senden Sie uns ein eMail an info@aschudel.ch

Sie möchten den STMedical einfach kaufen, hier…
Ein Handbuch ist dabei.

Atemtherapie

Ist keine Krankheit vorhanden, will Ihr Pneumologe Ihnen keinen STMedical verschreiben oder Sie wollen Ihre Krankenkasse nicht belasten, dann empfehlen wir den:

  • SpiroTiger® GO

SpiroTiger Wachstumshormone

Der SpiroTiger® GO bei uns immer zum Dauertiefstpreis von Fr. 590.– anstatt Fr. 880.–, inkl. Beratung, Instruktion bei uns in der Sprechstunde oder auch telefonisch gut möglich.

Sie können den SpiroTiger® GO direkt hier bestellen…

Medizinische Referenzen zum STMedical:
Wissenschaftliche Publikationen

Fotos und Film: Idiag,