Schnarchen | Schlafapnoe

hilfsmittel

Ein Problem der Muskulatur!
Viele Schmerzgeplagte leiden darunter

SpiroTiger stoppt schnarchen

Die aktive und beste Möglichkeit nicht mehr zu schnarchen!
Trainieren Sie Ihre Rachenmuskulatur mit dem SpiroTiger®

Schnarchen ist ein relativ häufiges Phänomen, das im Durchschnitt jeden 5. Erwachsenen betrifft. Nebst genetischer Komponente, wird Schnarchen insbesondere durch Rauchen, Alkohol und Übergewicht begünstigt. Schnarchen wurde lange als soziales Ärgernis betrachtet ohne jegliche gesundheitlichen Konsequenzen. Im Zuge der Schlafforschung erhärteten sich jedoch die Hinweise, dass Schnarchen einen engen Bezug zur obstruktiven Schlafapnoe hat – einer Erkrankung mit erheblichen physischen und psychosozialen Folgen. Beim Einatmen senkt sich das Zwerchfell; es entsteht ein Unterdruck, der die Lunge passiv mit Luft füllen lässt.

Durch die Muskelspannung der Hals- und Rachenmuskulatur werden die oberen Atemwege offengehalten. Bei der häufigsten Art des Schnarchens kommt es infolge Tonusverlust (Muskel-Spannungsverlust) der Rachenmuskulatur und Erschlaffung des Gaumensegels zu einer Einengung der oberen Atemwege und zu den akustisch wahrnehmbaren Flattergeräuschen. Begünstigt wird diese Verengung zudem durch ein Zurück sinken der Zunge.

Schnarchen – ein ernstzunehmendes Phänomen

Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen mittlerweile einen Zusammenhang zwischen regelmässigem Schnarchen und einem erhöhtem Blutdruck sowie einem erhöhten Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall. Weitere Symptome sind schnarchbedingte Übermüdung und folglich Unfälle am Arbeitsplatz und im Verkehr, Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen, Potenzstörungen, Depressionen und Reizbarkeit. Zudem besteht bei regelmässigem Schnarchen ein erhöhtes Risiko einer so genannten obstruktiven Schlafapnoe. Dieses Krankheitsbild, bei dem ein kompletter Verschluss der Atemwege zum wiederkehrenden nächtlichen Atmungsstopp führt, kann die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität weiter drastisch einschränken.

Was ist der wahre Grund an Schlafapnoe zu leiden?

Zwei Dinge können auf das Zwerchfell drücken:

Übergewicht


Der dicke Bauch hindert das Zwerchfell korrekt atmen zu können.

Sixpacks


Diese harten Musklen drücken ebenfalls aufs Zwerchfell und die Atmung leidet.

Wichtig zu wissen: Schlafapnoe, der Mangel an Sauerstoff – vor allem im Kopf – in der Nacht kann auch Alzheimer fördern oder auslösen!

Der Atemwegsverengung entgegentreten

Die gängigen Therapieansätze basieren primär darauf, den Kollaps der oberen Atemwege zu verhindern und den Rachenraum zu vergrössern (Kieferspange, operative Eingriffe, CPAP-Schlafmaske); zudem sollen Risikofaktoren, die Schnarchen begünstigen, möglichst ausgeschalten werden (z.B. Reduktion des Alkoholkonsums, Gewichtsverlust bei Übergewichtigen, Rauchstopp). Ein weiterer Ansatz stellt das gezielte therapieren der Rachenmuskeln dar. Eine Unter- oder Fehlfunktion der stabilisierenden und öffnenden Rachenmuskeln tragen zum Kollaps der oberen Atemwege bei. Daher ist es naheliegend, dass durch Kräftigung der Hals- und Rachenmuskulatur eine höhere Grundspannung und folglich eine geringere Kollapsneigung erzielt werden kann.

Wissenschaftliche Erkenntnisse zur STMedical® Atmungstherapie

Die gezielte selbständig durchgeführte Therapie 5 x pro Woche während 4 Wochen mit dem STMedical® konnte die Schnarchzeit pro Schlafstunde bei regelmässigen Schnarchern statistisch signifikant reduzieren. Dies wurde in einer wissenschaftlichen Doktoratsarbeit erstmals nachgewiesen. Zudem zeigten sich eine Vergrösserung der Mundbodenmuskulatur und eine Leistungssteigerung der zur Atmung erforderlichen Oberkörpermuskulatur. In diversen weiteren Studien (z.B. bei COPD-Patienten, bei CF-Patienten oder bei Querschnittgelähmten) erwies sich die STMedical® Atmungstherapie als sicher und wirkungsvoll.

So funktioniert die Atmungstherapie

Der STMedical® kann einfach und effektiv in die Therapie integriert werden. Bei der Anwendung werden durch forciertes Ein- und Ausatmen Zwerchfell-, Bauch-, Zwischenrippen-, Brust-, Hals-, Nacken-, Rachen- und Rückenmuskulatur gezielt beansprucht. Ausdauer- und Kraftdefizite der Atmungsmuskulatur werden so effektiv angegangen. Optimal findet die Einweisung durch therapeutisches Fachpersonal statt. Dank der einfachen Bedienung kann der STMedical® schon nach kurzem selbständig und überall eingesetzt werden – ob ambuant in der Therapie oder individuell zu Hause. Ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Therapie ist eine regelmässige Anwendung.

Wissenschaftliche Dokumente:

• Dr. E. Furrer-Boschung, Lindenhofspital Bern (CH), Dissertation, 1999, Publikation in Erarbeitung

Facts

• Signifikante Reduktion der Schnarchzeit pro Schlafstunde
• Volumenzunahme der Rachenraum erweiternden Mundbodenmuskulatur
• Zunahme der Leistungsfähigkeit der Atmungsmuskulatur
• Subjektive Zunahme von Schlaf- und Lebensqualität

Für weitere Angaben zum Gerät oder zur Atmungstherapie und Muskelstärkung kontaktieren Sie uns bitte.

Bei Schnarchen/Schlafapnoe und Verschreibungen vom Fach-Arzt zahlt die Krankenkasse den Kauf eines STMedicals

So ist die Abwicklung:

Lassen Sie von Ihrem Arzt das Verordnungsformular –
STMedical® ausfüllen und unterschreiben… hier…

Wenn ein Facharzt für Lungen das Formular ausfüllt können Sie den STMedical® kaufen.
Der Kaufpreis inkl. Schulung Fr. 1’880.–.
Der Kaufpreis ohne Schulung Fr. 1’680.–.
Eine Schulung ist zu empfehlen.
Die Vorgehensweise: Haben Sie die Verschreibung von Ihrem Pneumologen erhalten, fragen Sie dann zur Sicherheit Ihre Krankenkasse an, ob sie die Kosten übernehmen. Wenn ja, können Sie mit uns einen Termin vereinbaren. Bringen Sie den Betrag von Fr. 1’880.– in unsere Sprechstunde mit. Unsere Rechnung senden Sie dann Ihrer Krankenkasse zur Zahlung an Sie zu.
Die entsprechenden MiGel Nr. 14.03.11.00.1 L und 14.03.11.03.3

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns an.

  • Sollte Ihr Arzt die Therapie ohne eine für Sie befriedigende Erklärung nicht unterstützen, melden Sie sich bei uns. Wir vermitteln Ihnen gerne einen Arzt, welcher von den positiven Effekten weiss, und beurteilen kann, ob eine Therapie mit dem STMedical für Sie sinnvoll ist.

In Deutschland zahlt die Krankenkasse bei einer Zusatzversicherung. Klären Sie vorher ab, was übernommen wird.

Terminvereinbarung:
Für einen Termin in unserer Sprechstunde kontaktieren Sie uns per
Telefon unter 056 443 39 35, 09.00 – 18.00 Uhr
oder senden Sie uns ein eMail an info@aschudel.ch

Sie möchten den STMedical® einfach kaufen, hier…
Ein Handbuch ist dabei.

Atemtherapie

Ist keine Krankheit vorhanden, will Ihr Pneumologe Ihnen keinen STMedical verschreiben oder Sie wollen Ihre Krankenkasse nicht belasten, dann empfehlen wir den:

  • SpiroTiger ®GO

SpiroTiger Wachstumshormone

Der SpiroTiger® GO bei uns immer zum Dauertiefstpreis von Fr. 590.– anstatt Fr. 880.–, inkl. Beratung, Instruktion bei uns in der Sprechstunde oder auch telefonisch gut möglich.

 

Sie können den SpiroTiger® GO direkt hier bestellen…

Medizinische Referenzen zum STMedical:
Wissenschaftliche Publikationen

Zum besseren lesen, können Sie die folgenden 2 Seiten anklicken:

Veröffentlicht in der «Sprechstunde»

SpiroTiger GO

SpiroTiger GO Top-Angebot