Besser und gesünder atmen.

Atmen ist Leben.

Ohne atmen sterben wir in kürzester Zeit. Mit korrektem atmen gestalten wir unter anderem auch unsere Gesundheit – positiv.

Die Atemfrequenz ist die Anzahl der Atemzüge pro Minute. Der Normalwert der Atemfrequenz ist altersabhänig, beim Erwachsenen beträgt er 15 – 20 Atemzüge pro Minute. Bei Kindern sind es ca. 20 – 30 Atemzüge pro Minute und bei Neugeborenen ca. 40-50.

In unserem Alltag atmen Erwachsene auch schneller, je nach Gemütszustand, Stress usw. zwischen 18 – 25 Atemzüge pro Minute. Wir hecheln durch unser Leben, getrieben von Stress, Enttäuschungen, schlechter Ernährung, Bewegungsmangel (schlechter Kondition) usw. Unsere Lungen brauchen wir kaum noch. Langsam schlafen sie ein. Die Atemmuskulatur wird schwächer und schwächer. Mit 50 – 60 Jahren haben viele eine Lungenleistung wie ein Kind, ca. 7 – 9jährig, oder noch schlechter. Lungen sind verklebt, verschlackt, Bronchien rebellieren. Was machen wir, der moderne Mensch schluckt Medikamente… und schwächt seinen Körper und seine Lungen noch mehr.

Fragen Sie Mitmenschen über ihre Gesundheit, hören Sie, dass sie gesund, resp. praktisch gesund sind. Kommen Sie jedoch ins Gespräch, so tauchen plötzlich zahlreiche Beschwerden oder Krankheiten auf. Vieles ist auf eine ungenügende Atmung zurückzuführen.

Viele denken, ist doch egal, wie ich atme, das geht automatisch. Natürlich, doch so egal ist das nicht, wenn Sie Ihr Leben positiv und gesund gestalten wollen. Wenn Sie Stress nicht mehr stark spüren wollen – oder gar nicht mehr.

Korrektes menschliches Atmen bei Erwachsenen wäre 4 – 6, vielleicht auch noch 8 Atemzüge pro Minute.

Was heisst das? Das heisst, dass Sie tiefer einatmen und Ihre Lungen auch wieder aus dem Dornröschenschlaf wecken.

Warum atmen wir nicht mehr tiefer?

Ein Hauptgrund ist unsere Ernährung. Wenn wir täglich das Mehrfache essen, was eigentlich von der Natur, von unserem Körper, vorgesehen ist, dehnt sich der Magen aus und in der Bauchhöhle bilden sich Fettablagerungen. Der vergrösserte Magen-Darm-Trakt beeinflusst die Funktion des Zwerchfels negativ. Der Motor der Lunge, das Zwerchfell, wird in seiner Beweglichkeit beschränkt. Das passiert ebenfalls bei Muskel-Six-Packs. Die harten Muskeln drücken aufs Zwerchfell.

Dabei führt eine breite Amplitude der Bewegung des Zwerchfells zu einer tiefen, langsamen Atmung, wogegen eine schmale Amplitude eine schnelle, oberflächliche Atmung bedeutet.

Bei einer tiefen Atmung werden vom Körper Endorphine gebildet, die an den Synapsen der Nervenzellen die Weiterleitung von Schmerzinformationen blockieren. Endorphine lindern Schmerzen und haben dadurch einen grossen Einfluss auf das geistige und körperliche Wohlbefinden und sorgen für eine positive emotionale Ausrichtung.

Der Atmungsprozess wird verbessert und auch der Blutkreislauf und der Blutdruck.

Die Bauchatmung

…ist der wichtigste Teil der Atmung. Zwerchfellatmung. Das Zwerchfell ist ein flacher Muskel, der den Brustraum vom Bauchraum trennt. Oberhalb des Zwerchfells befindet sich das Herz und die beiden Lungenflügel. Unterhalt des Zwerchfells liegen rechts die Leber, links die Milz und das Nervengeflecht des Solarplexus (Sonnengeflecht) und das gesamte Verdauungssystem. Wenn Sie mit der Bauchatmung einatmen, bewegt sich das Zwerchfell nach unten, und die Lungenflügel entfalten sich wie ein Blasebalg.

Gleichzeitig massiert die Bauchatmung die Bauchorgane, das Verdauungssystem, den Solarplexus und versorgt sie mit Energie. Wenn der moderne Mensch die Bauchatmung vernachlässigt, leidet er unter anderem auch an Verstopfung. Stress wird gefördert, der Blutdruck steigt…

Ich empfehle unbedingt die Bauchatmung zu üben und nochmals zu üben. Achten Sie darauf, dass Sie nur noch ca. 6 Atemzüge in der Minute machen. Beginnen Sie mal mit 15 – 30 Minuten so zu atmen. Sie werden herrlich entspannen. Einge erleben Wunder.

Haben Sie mit Ihrer Atmung Probleme, haben Sie Übergewicht, sind Ihre Lungen verklebt und verschlackt, leiden Sie an Schlafapnoe, Asthma, COPD usw., kommen Sie in unsere Sprechstunde. Wir haben für Sie die passende Lösung, ohne Medikamente, ohne Hokuspokus.